Service-Navigation

Suchfunktion

Übergang Schule - Beruf

Berufswegeplanung im Schulamtsbezirk Biberach

Wir beraten bei Fragen zum Übergang und informieren über Planung, Vorbereitung und Durchführung von Berufswegekonferenzen für inklusiv beschulte Schüler

Was ist eine Berufswegekonferenz (BWK)?

Die Berufswegekonferenz (BWK) ist das verbindliche und zentrale Element zur individuellen Steuerung im Rahmen der Berufswegeplanung. Ziel ist die verbindliche gemeinsame Auswertung, Planung und Umsetzung aller erforderlichen Schritte, um den individuellen Weg des Jugendlichen zur Teilhabe an Arbeit zu finden. Grundlage hierfür sind die
„Gemeinsamen Grundlagen zur Förderung von Übergängen für wesentlich behinderte Menschen zum allgemeinen Arbeitsmarkt“ des Teilhabeausschusses Baden-Württemberg, sowie die Kooperationsvereinbarungen zur Umsetzung des Bundesprogramms „Initiative Inklusion“.

Powerpoint Berufswegekonferenz

Was ist das Kompetenzinventar (KI)?

Das Kompetenzinventar (KI) bildet den inhaltlichen Rahmen für die Berufswegeplanung sowie den formellen Rahmen für die Berufswegekonferenz und ist im Vorfeld vorzubereiten.
Bei der Perspektive „allgemeiner Arbeitsmarkt“ kann der Integrationsfachdienst einbezogen werden. Die Beauftragung kann nur durch die Schülerin/ den Schüler selbst oder, bei Minderjährigkeit, durch deren Erziehungsberechtigte erfolgen. Der Antrag auf Unterstützung durch den Integrationsfachdienst befindet sich auf dem Mantelbogen 1.

Powerpoint Kompetenzinventar an Schulen


https://www.kvjs.de/behinderung-und-beruf/foerderprogramme-und-projekte/aktion-1000-perspektive-2020/fachliche-materialien/kompetenzinventar

http://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/schularten/sonderpaedagogische-bildung/unterricht_materialien_medien/beruf/materialien



Ihr Ansprechpartner im Staatlichen Schulamt: Herr Jehle

Fußleiste