Service-Navigation

Suchfunktion

Hauptschulabschlussprüfung für Schulfremde, Schüler des Gymnasiums und der Realschule

Aktualisierte Ausführungsbestimmungen zur Durchführung der Hauptschulabschlussprüfung für Schulfremde im Schuljahr 2019/2020   

Teilnehmer, die nicht am Haupttermin teilnehmen wollen, können alternativ den ersten Nachtermin wählen. Eine Erklärung muss nur für den Fall erfolgen, dass die schriftliche Prüfung am Nachtermin abgelegt werden soll. Sie ist vom Erziehungsberechtigten vorzunehmen, im Falle der Volljährigkeit vom Teilnehmer selbst und kann formlos erfolgen. Die Erklärung muss spätestens bis Montag, 25. Mai 2020, in schriftlicher Form beim Staatlichen Schulamt eingegangen sein.

Schriftliche Prüfung
Die schriftliche Prüfung erstreckt sich auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch

Mündliche Prüfung
Die mündliche Prüfung erstreckt sich auf die Fächer der schriftlichen Prüfung, im Fach Englisch in Form der Kommunikationsprüfung, sowie nach Wahl des Teilnehmers auf ein Fach aus den Naturwissenschaften (Biologie, Chemie oder Physik) oder ein gesellschaftswissenschaftliches Fach (Geschichte, Gemeinschaftskunde oder Geographie).

Präsentationsprüfung für Schulfremde
Analog zum Entfall der Projektarbeit bzw. der Themenorientierten Projektprüfung als Prüfungsfach entfällt die Präsentationsprüfung für Schulfremde.
Als Kompensationsregelung gilt Folgendes:
Die Teilnehmer wählen nach der mündlichen Prüfung unter den geprüften Fächern ein Fach, das für den Durchschnitt der Gesamtleistungen der geprüften Fächer doppelt gewichtet wird.                                                                                                                          

Allgemeine Informationen

Zulassung

Meldung

Prüfungsteile

Benotung der Prüfung

Informationen zur Hausarbeit (Präsentationsprüfung)

Ansprechpartner

Fußleiste