Service-Navigation

Suchfunktion

Aufgaben der regionalen Arbeitsstelle Frühförderung

  • Ist Ansprechpartner in Fragen der Frühförderung und der Schulkindergärten in den Landkreisen Alb-Donau-Kreis, Biberach und dem Stadtkreis Ulm.
  • Koordiniert und unterstützt die konzeptionelle Weiterentwicklung der Frühförderung und der Frühförderverbünde im Sinne der Rahmenkonzeption des Landes.
  • Unterstützt die Zusammenarbeit und Vernetzung aller an der Frühförderung beteiligten Stellen.
  • Unterstützt die Weiterentwicklung der Schulkindergärten sowie die Kooperationen der Schulkindergärten mit Kindertageseinrichtungen.
  • Ist Ansprechpartner und berät die Mitarbeitenden an den sonderpädagogischen Beratungsstellen und Schulkindergärten und organisiert Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote.
  • Informiert Institutionen und Eltern zu Fragen über das Netzwerk der Frühen Hilfen im Bereich des Staatlichen Schulamts Biberach.
  • Ist Ansprechpartner für andere Einrichtungen und Berufsgruppen wie Ärzte, Kliniken, Therapeuten, psychologische Beratungsstellen, Kindertageseinrichtungen, Gesundheits-, Jugend- und Sozialamt, Fachdienste, Elternvereine... zu Fragen im Bezug auf Frühförderung und Schulkindergärten.
  • Kooperiert mit den Fachberatungen der Kindertageseinrichtungen, den Kooperationslehrern der Grundschulen, den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren und dem sonderpädagogischen Dienst.
  • Berät Schulen und Lehrkräfte in Bezug auf Fragen zur Frühförderung.

Fußleiste